Neurologie

Wir behandeln Erwachsene und Kinder mit angeborenen oder erworbenen neurologischen Erkrankungen. Zunächst wird mit den Betroffenen und ggf. Angehörigen besprochen, welche Betätigungen persönlich sehr wichtig sind und aufgrund der Erkrankung erschwert oder nicht durchführbar sind.
Es werden Betätigungsziele für den Bereich der Selbstversorgung, der Teilhabe am sozialen Leben, dem Beruf oder der Freizeit benannt.

Wir therapieren in der Praxis und im Hausbesuch auf Verordnung des behandelnden Arztes.

Um die formulierten alltagsrelevanten Ziele zu Erreichen kann z. B. wichtig sein:

  • Schmerzen vermindern oder vermeiden
  • Muskeltonusregulation passiv und aktiv
  • Kraft und Gelenkbeweglichkeit erhalten und verbessern
  • Bewegungsabläufe wieder erlernen, verbessern, trainieren
  • Empfindungswahrnehmungen verbessern
  • Kompensationstechniken lernen
  • Aufmerksamkeit und Konzentration üben, fördern oder bessern
  • Handlungsplanung trainieren
  • Alltagshilfen und Hilfsmittel erproben, beantragen und einsetzen

Bei folgenden Krankheitsbildern:

  • Schlaganfall
  • Schädelhirntrauma
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson
  • Chorea Huntington
  • Tumorerkrankungen
  • Cerebralparese
  • Querschnittssyndrom

Behandlungsmethoden und Konzepte:

  • Bobath-Konzept
  • Perfetti (kognitiv-therapeutische Übungen)
  • Affolter (geführte Bewegungen)
  • Spiegeltherapie
  • Alltagspraktisches Training
  • Facio-orale Therapie
  • Hirnleistungstraining mit u. ohne Computer
  • Basale Stimulation
  • Sensibilitätstraining
  • Angehörigenberatung
  • Hilfsmittelberatung und Erprobung
  • Handwerklich-kreative Methoden

Aus Gründen der Übersichlichkeit sind nicht alle Methoden/Konzepte aufgeführt.
Suchen Sie spezielle Verfahren fragen Sie gerne nach, ob wir diese anbieten können.